Weiter in Bewegung

Im Sommer 2016 war es ein Vorhaben, ein guter Plan. Seit Ende März 2017 hat das Erweiterungskonzept der rogattis nicht nur Fahrt auf-, sondern auch Form angenommen.

Die neue Produktionshalle ist fertig. Und mit ihr gut 400 m² Zukunft. Schließlich sind die Baumaßnahmen der Rogattis genau dorthin gerichtet. Konkurrenzfähig bleiben, der Globalisierung standhalten, den Standort stärken. Und weil hier grundsätzlich alles in Bewegung ist, wurde und wird im laufenden Betrieb gebaut.

Raum für Neues

Die Bereiche Montage, Kleinteilelager, Versand und Wareneingang sind darum auch vorübergehend in die neue Halle eingezogen, schließlich soll es nahtlos mit Abschnitt 2 weitergehen. Hier heißt es Abschied nehmen von der alten Montagehalle aus dem Jahr 1968 – und Raum schaffen für einen zeitgemäßen Neubau. In 12 bis 14 Monaten kann dann die Montage ihr nagelneues Domizil beziehen, ehe in Bauabschnitt 3 das alte Bürogebäude abgerissen und ein neues gebaut wird. Und am Ende? Kommt jeder Bereich wieder dort an, wo er hingehört. Nur eben viel besser.